27. Juli 2013 - GPS Schatzsuche Pelham am See

Eine organisierte GPS-Schatzsuche buchten wir schon vor einigen Monaten und so blieb uns heute nichts weiter übrig, als bei noch heißeren Temperaturen den Weg nach  Pelham am See zu suchen.
Bei der Schatzsuche nahmen zum Glück nur noch 2 nette Leute teil und so war schnell sicher, wir würden den “Schatz” zusammen suchen.
Bei weit über 30 Grad war das kein Genuss. Wir Beagle waren schon vor dem Start fertig und hätten uns doch lieber einen Schattenplatz für ein Nickerchen gesucht. Aber Frauchen hatten kein Erbarmen und so starteten wir ausgerüstet mit GPS-Geräten (zum Glück haben wir alle Geräte, die wir bekommen konnten, mitgenommen, denn erst viel das eine aus dann das andere / auch das eigene GPS-Gerät wurde mehrfach gebraucht und hat uns aus mancher misslichen Lage befreit), Kompass, vielen Getränkeflaschen (die aber doch noch zu wenig waren), Mückenspray (wurde dankend angenommen und zum Leidwesen aller mehrfach benötigt) und der Beschreibung unsere Tour.
Abschließend können wir nur sagen:
* es hat trotz aller äußeren Einflüsse Spaß gemacht
* ob wir den vorgegebenen Weg genommen haben, lässt sich nicht wirklich sagen
* es gab viele Bremsen, die uns ärgerten
* es gab noch mehr Mücken, die eine Plage waren
* die Wege waren nicht immer gangbar
* tief im Wald ist es einsam
* der Schatz konnte sich vor uns nicht verstecken
* nach 3 Stunden waren wir fix und foxi


GPS-Schatzsuche auf einer größeren Karte anzeigen

<--- Zwerchenbergalm                                                                            Gleichenberg-Alm --->