Mystische Wanderung 

"Auf den Spuren der Saligen Frauen"

 

Strecke: eigentlich 14 Km (wir haben abgekürzt)

Dauer: 6 Stunden

Höhenunterschied: 800 m (um Gottes Willen, die Gondel brachte uns dem Ziel näher!)

 

Da die Wanderung in der Gruppe so schön war, beschlossen wir kurzfristig auch an dieser teilzunhemen. Natürlich erst als feststand, das wir auch eine "Easy"-Tour machen können, denn ein Höhenunterschied von 800 Meter erschien uns dann doch ein klein wenig viel.

 

Also starteten wir in einer kleinen Gruppe zum Lift in Fendels. Der half uns die ersten Höhenmeter schwungvoll zu überwinden. Ein kleiner Marsch als wir oben angekommen waren brachte uns zu unseren Mitstreitern an diesem Tag. Die Tapferen hatten, da schon einen Marsch von 1 1/2 Stunden bergauf hintersich.

 

Jetzt ging sie los die Wanderung - mystisch und spannend zugleich. Helga nahm uns mit auf eine Zeitreise in die Vergangenheit und erzählte uns längst vergessene Geschichten, zeigte uns Kultstätten und heilige Bäume.

 

Aber zuerst erkletterten wir den Gipfel des Ochsenkopfes. Hier oben auf 2153 m sollten wir eine fantastische Aussicht haben. Aber wie nicht anders zu erwarten, bei einer mystischen Wanderung, zog immer mehr Nebel den Berg hinauf, es regnete und wurde dunkler, so dass wir als wir oben ankamen nix mehr sahen.

 

Eine kleine Brotzeit verschaffte uns die nötige Stärkung und die zweite Luft. Nach unten ging es auf Helga´s "Spezialweg". Naja Weg konnte man das nun wirklich nicht mehr nennen. Wir stapften durch Gestrüpp, kletterten über und unter Bäumen durch. Und mitten im Wald breiteten wir unsere Isomatten aus. Wir gingen in uns und hörten die Vögel zwitschern und wurden eins mit der Natur. Mir war das ja nicht so geheuer. Ich suchte bei meinem Frauchen halt und zitterte etwas. Helga erzählte uns eine schöne Geschichte über die Saligen Frauen.

Unser Abstieg führte uns vorbei am Wiesele, einer alten Einsiedelei, hinab zur Bergbahn Fendels. Mit der schwebten wir wieder ins Tal.

 

Fazit des Tages:

das Wetter stimmte mit dem Thema der Wanderung überein

Danke das jemand die EASY-Tour vergeschlagen hat

800 Höhenmeter wären definitiv zuviel gewesen

Helga - deine Wege sind klasse, spannend und aufregend

           die Geschichten interessant, informativ und nachdenklich

           ein Erlebniss mit dir unterwegs zu sein

eine schöne und lustige Wandersgruppe erleichtert ein so manche Qual