Burg Eltz und die wunderschöne Moselregion

Moselschleife bei Bremm mit Calmont
Moselschleife bei Bremm mit Calmont

Das erste Ziel am heutigen Tag sollte uns zur romantisch gelegenen Burg Eltz führen. In einem Seitental der Mosel - zwischen Cochem und Koblenz - thront diese Burg auf einem Felskopf. Vollständig von Wald umschlossen und fernab von jeder Straße erreichten wir die Burg nur über einen Wanderweg. Vom Parkplatz aus führte ein schattiger Weg im Wald bis zur Burg. An der Burg wurde es dann fast unerträglich heiß und die vielen Touristenmassen strömten in Scharen durch das Burgtor. Nur ein kurzer Aufenthalt für ein paar Bilder und zur kurzen Erholung, dann wanderten wir wieder in Richtung Auto. Wir setzten unseren Weg in Richtung Mosel fort.


Nach ein wenig Kultur wollten wir die schöne Landschaft an der Mosel genießen. Wir fuhren die Mosel von Moselkern bis Klüsserath ab.
Eine ganz andere und wundervolle Landschaft zeigte sich hier. Die Weinberge, die kleinen und größeren beschaulichen Orte, viel mehr Leute und noch wärmere Temperaturen erwarteten uns.

 

Erstes Ziel an der Mosel war Cochem. Das quirlige Städtchen lud zum Bummel an der Moselpromenade ein. Ein Bad der Füße und der Beaglepfoten in der Mosel war bei der Hitze Pflicht. Schön war auch die Reichsburg hoch oben auf dem Felsen anzusehen.


Nächster Zwischenstopp war Bernkastel-Kues. Hier waren trotz einer Hitze von über 40 Grad viele Touristen unterwegs. Den historischen Marktplatz und die Altstadt schaute sich die Beaglebande noch an, bevor es zu einem Eis an der Promenade und dann zur Abkühlung der Beaglepfötchen in die Mosel ging.


Nach einem Tipp unseres Vermieters suchten wir auch noch den, so sagt man, schönsten Ort an der Mosel auf. Beilstein auch Dornröschen genannt, verzaubert mit seinen engen Gassen und schönen Häusern. Leider war es auch hier viel zu warm um längere Wanderungen durch die Weinberge zu unternehmen.