Karwendeltal # 1

05.07.2016

Muskelkater schon am 2. Tag - da sollte eine ruhige, flache Wanderung in Angriff genommen werden.

Ausgesucht hatten wir uns eines der Karwendeltäler - das Tristenautal - ein wahrer Ruhepol! Gemütlich spazierten wir vom Gasthof St. Hubertus aus, am See entlang, Richtung Pertisau. Vorbei an der Karwendelbahn, dem Golfplatz und dem Langlaufzentrum. Auf einem Rundwanderweg konnten wir uns auf den Wald, die Berge und ein paar Geocaches :-))) konzentrieren. Am Anfang störte uns nur das ständige "Plopp....Plopp" der Golfspieler, die ihre Bälle an die vielen Bäume setzten :-)

Pertisau - Uferpromenade
Pertisau - Uferpromenade

Der Nachmittag war noch frisch, das Wetter auch und etwas stürmisch dazu - warum also nicht noch eine Tretboot-Tour auf dem See machen?? Die Gewitterwolken kamen zwar immer näher, dass sollte uns nicht abhalten, zu unserer ersten Fahrt aufzubrechen.

Die Platzwahl war schnell entschieden. Die Zweibeiner mussten ja treten, hier konnten wir keine Mithilfe der Pfoten erwarten, also durften wir vorne Platz nehmen. Auf der hinteren Liege nahm, so schnell konnten wir gar nicht schauen, unsere Emma platz. Ein Beagle weiß halt wie man sich chauffieren lässt :-) Lluna blieb dann nur der undankbare Platz auf dem Boden, besser gesagt auf dem Rucksack, denn wenn schon unten, dann doch bitte bequem und weich!

Während wir mächtig in die Pedale traten, ruhte sich die Beaglebande von der Wanderung aus. Gegenwind, Wellengang und eine Lenkung, die gewöhnungsbedürftig war, machten das Boot fahren nicht wirklich zum Genuss. Trotzdem hat es allen gefallen, die Beaglepfoten waren danach ausgeruht und wir noch geschaffter.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0