Wanderung entlang des Achensee

08.07.2016

Startpunkt war heute wieder unser Gasthof St. Hubertus

Zuerst spazierten wir an der Uferpromenade Richtung Pertisau. Nach wenigen Metern hatte unsere Emma schon die Nase voll und lag bockig in der Wiese. Die Temperaturen waren heute auch schon bei Zeiten ziemlich warm.

Pertisau - Blick Richtung Schiffsanleger
Pertisau - Blick Richtung Schiffsanleger

An einer der vielen Buchten wurde dann erstmal das Wasser getestet und ein kleines, erfrischendes Bad genommen. Lluna ist, wie man sieht, nicht so der Wasserbeagle und schaut sich das ganz lieber vom Strand aus an.

Nach der Abkühlung setzten wir unseren Weg zur Gaisalm fort. Der Weg, besser gesagt ein in Fels geschlagener Steig, war ziemlich eng und der Abgrund nah. Es ging hoch und runter, teils über Stufen. Schotterfelder mussten überquert werden. Mediterranes Flair wenn man durch Pinienwälder läuft und der türkisblaue See einen zu Füßen liegt.

An der Gaisalm angekommen wurde erstmal verschnauft und sich gestärkt. Das besondere der Gaisalm ist, dass man sie entweder zu Fuß oder mit dem Schiff erreicht. Da wir keine Lust hatten, diesen steilen, engen und für uns doch anspruchsvollen Weg zurückzulaufen, nahmen wir das Schiff retour nach Pertisau. Vorher hatten wir noch Zeit die Füße und Pfoten im frischen See zu kühlen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0