Wir können gleich vom wandern nicht genug bekommen...

04.07.2016

Am ersten Tag stand eine einfache Wanderung,  gleich von der Unterkunft aus, auf dem Programm - so war es zumindest angedacht...

Achensee - Blick Richtung Achenkirch
Achensee - Blick Richtung Achenkirch

Auf dem Dien-Mut-Weg am Zwölferkopf führte ein sanft ansteigender Weg hinauf zur Rodlhütte Pertisau. Zwischendurch luden Aussichtsbänke und Stationen zum Verweilen und Besinnen ein. Ab und an konnten wir einen tollen Blick auf den Achensee und Pertisau erhaschen.

Von hier aus wanderten wir auf der Rodelbahn (noch gab es keinen Schnee ;-) ) in Richtung Talstation der Karwendelbergbahn. Da es noch zeitiger Nachmittag war und die Beaglebande nicht genug vom wandern hatte, nahmen wir die Bergbahn hinauf zum Zwölferkopf. Da eine Rückfahrt nicht gebucht wurde, wanderten wir zunächst Richtung Bärenbad Alm. Hier begegneten uns allerlei "gefährliche" Tiere.

Nun mussten wir nur noch zurück ins Tal. Der Abstieg erfolgte über die Hubertusabfahrt. Entlang der Skipiste, durch Wald und über Wurzeln, schmerzten bald die Knie beim stetigen abwärts Marsch. Ab und an konnten wir wieder einen Blick auf den See genießen, der nun näher kam. Den Beaglepfoten machte dieser Wandertag Spaß, da der Untergrund für die Pfoten angenehm und trotz der warmen Temperaturen und Sonnenschein viel Schatten unterwegs zu finden war.

Der erste Tag geschafft - die Beaglebande auch, da die Wanderung doch etwas länger ausfiel als gedacht!!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0