"Pechofen" und "Zeitzgrundrunde"

Wieder einmal traf sich die Beaglebande für einen gemeinsamen Geocache-Gassigang mit seinen Hundefreunden und deren Leinenenden.
Heute führte uns die "Dosensuche" in den Zeitzgrund.
Auf dem ca. 10 Kilometer langen Rundweg hatten wir Vier- aber auch die Zweibeiner eine Menge Spaß.
Start der Runde war am Pechofen. Der Ofen ist ein Bodendenkmal, das Auskunft über ein sehr altes Handwerk im Holzland gibt. Es war eine mittelalterliche Anlage zur Herstellung von Teer und Pech.

Nachdem die Dose am Pechofen schnell entdeckt wurde, begaben wir uns auf die "Zeitzgrundrunde".

Auf dem gut ausgebauten Weg kamen wir gut voran und die ein oder andere Dose versüßte den Zweibeinern die Wanderung durch dieses schöne Landschaftsschutzgebiet.
An der Bockmühle holte uns der Regen ein, sodass wir eine unfreiwillige Pause einlegen mussten. Nachdem es erst nicht so aussah, als ob hier überhaupt nach Gaststättenbetrieb herrscht, konnten wir uns doch bei einem leckeren Eiskaffee stärken.

Auch ins originelle Gästebuch musste sich die Beaglebande mit Freunden verewigen.

Weiter führte uns der Weg entlang des Zeitzbaches vorbei an der Ziegen- und Janismühle bis hin zur Papiermühle. Hier musste wieder eine kleine Rast eingelegt werden. Auch wir Pfoten ruhten uns aus.

 

Nach der Papiermühle verließen wir den asphaltierten Weg und der weitere Verlauf führte uns in den Wald hinein. Hier konnten wir Pfoten endlich unseren Freilauf genießen. Vorbei an der Hubertusquelle zog sich der Weg den Berg hinauf. Der Rundweg neigte sich nun langsam dem Ende und wir gelangten wieder an den Pechofen.

Ein sehr schöner Nachmittag in wunderbarer Natur fand nun sein Ende.
Für alle ein gelungener Nachmittag. Die Vierbeiner geschafft und ausgepowert, die Zweibeiner aber auch! Und die "Dosenoffensive" konnte um einige Punkte bereichert werden.
Danke an die Begleiter, die wie immer mit Spaß und Freude bei der Suche dabei waren

Kommentar schreiben

Kommentare: 0