Bad Köstritz - "Vonnie" , "Pappelallee" und "ich seh blau"

Am heutigen Freitag Nachmittag entschlossen sich die Lluna und ihr Frauchen eine kleine Radrunde nach Bad Köstritz und zurück zu unternehmen. Wenn wir schon mal in Köstritz unterwegs sind, warum nicht gleich auch ein paar "Dosen" suchen. Es lagen diesmal gleich 3 auf der Runde. Alle 3 wurden erfolgreich gesichtet und geloggt. Unterwegs konnten wir noch die Spuren, die das Elsterhochwasser vor 6 Wochen angerichtet hat, sehen. Kurz vor Bad Köstritz hörte der Radweg auf einmal auf und es tat sich ein großer Krater auf. Hier wurde ein Teil des Radwegs weggespült. Auch ist noch überall Abfall, Wurzeln oder gar ganze entwurzelte Bäume in und an der Elster zu sehen. Lluna hat das nicht weiter gestört um eine kurze Abkühlung, im jetzt flachen Gewässer, zu nehmen.

 

 

Zu den Caches kann man Folgendes sagen:
* schöne Verstecke und tolle Aussicht
* Kletteraffen haben einen kleinen Vorteil
* aber einmal ober angekommen wird man nicht gleich von vorbei joggenden Muggels gesehen ;-)
* die niedergetrampelten Brennnesseln zeigen einen den Weg zum Cache und gleichzeitig tun sie dann nicht so an den Beinen piken
* unter Brücken hat man auch ein gutes Versteck vor vorbei radelnden Muggels, die es hier leider allzu oft gibt


Köstritzrunde auf einer größeren Karte anzeigen