Teufelskanzel & Weiberstein bei Wünschendorf

"Borstel" vom Weiberstein
"Borstel" vom Weiberstein

Die Beaglenasen und ihre Freunde trafen sich mal wieder zu einem schönen samstags Spaziergang.
Ziel der heutigen Runde war der Aussichtspunkt am Weiberstein.
Zuerst folgten wir der alten Bahnstrecke auf dem Elstertalradweg. Vorbei am Steinbruch der Hüttchenberge bis zum ­Wünschendorfer Märchenwald.
Da wir aber auch in Sachen Geocaching unterwegs waren, ließen wir den Märchenwald links liegen, überquerten den Fuchsbach und die Bahngleise und stiegen den steilen Anstieg zur Teufelskanzel herauf.

Paya & Cira auf dem Weiberstein
Paya & Cira auf dem Weiberstein

Nachdem wir dem "Teufel" kurz "Hallo" gesagt hatten und wieder etwas zu Luft gekommen sind, nahmen wir die letzten Meter hinauf zum Weiberstein in Angriff.
Oben angekommen wartete ­eine schöne Picknick Gelegenheit auf uns.

Auch der Blick ins Tal und auf die Weiße Elster war von hier oben fantastisch. Man fragt sich immer wieder ... Warum in die Ferne schweifen, auch in unserer Umgebung gibt es so schöne Plätze!
Dem "­Borstel" statteten wir auch noch einen Besuch ab, dann hatten wir unser Picknick mit Kaffee, heißem Hugo und Plätzchen mehr als verdient.

Der Abstieg verlief dann gleich viel leichtfüßiger.

Auch die Fellnasen hatten auf unserer, gut 3-stündigen Tour ihren Spaß.
Für sie war es kein Problem die steilen Felswände bergauf und bergab zu flitzen.
Ein schöner Nachmittag in toller Umgebung, mit freudigen Vierbeinern und wanderlustigen ­Mitcachern nahm bei Sonnenuntergang sein Ende.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0