25.11.2012

 

Nachdem unser Frauchen ihre Knie-OP nun gut überstanden hat und nun endlich wieder lange Spaziergänge möglich sind, mussten wir uns natürlich mal wieder mit unseren "alten" Hundeschul-Kumpels treffen.

Diesmal lernten wir ein neues Fleckchen Erde ganz in der Nähe von Gera kennen. In Schwaara, wo einer unserer Spielkameraden, seine täglichen Gassirunden dreht, wollten wir zusammen mit ihm schnüffeln. Der Weg war sehr schön, immer entlang der Wiesen und Felder. Wir konnten fast die ganze Zeit ohne Leine laufen. Sein "Jagdrevier" ist wirklich toll, uns blieb es aber leider vergönnt ein paar Rehe und Hasen zu erschnüffeln. So ein kleiner Nervenkitzel wäre für Frauchen bestimmt schön gewesen.