Ich hab´s faustdick hinter den Ohren

Nachdem ich mich die ersten Tage richtig gut benommen habe, zeige ich meinen Frauchen nach und nach auch mein anderes Gesicht.

Wenn mir langweilig ist oder ich nicht beobachtet werde, lasse ich die Sau raus.

Da ist nix mehr vor mir sicher. Ich kann alles gebrauchen und alles muss erstmal durch den Mund gehen.